Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Kurzform:

1. im DHL GKP anmelden

2. Benutzerverwaltung öffnen und einen Systembenutzer anlegen, damit das Passwort nur einmal im Jahr angelegt werden muss. Dem Systembenutzer müssen die nötigen Berechtigungen zugewiesen werden.

3. im GKP abmelden

4. den Link in der erhaltenen Mail öffnen und einen Benutzernamen (kleingeschrieben) einrichten und ein Passwort für den Nutzer nach DHL-Vorgaben anlegen

5. den Nutzer mit dem Grad angelegten Passwort in den Zugangsdaten bei ShipXpert hinterlegen

6. die 10-stellige Kundennummer (die ersten 10 Stellen) und die Teilnahme (die letzten 2 Stellen) eintragen

7. mögliche abweichende Teilnahmen in dem dafür vorgesehenen Feld eintragen

8. falls Retoure abgewickelt werden soll, die entsprechenden Felder füllen und die Receiver-Ids zuordnen


Details:


Die Zugangsdaten müssen über das DHL Portal www.dhl-geschaeftskundenportal.de beantragt werden.

Hinweis:

Bitte unbedingt eine Teilnahme eintragen. Bei DHL erhält man für jeden Artikel eine eigene 14-stellige Kundennummer. Die ersten 10 Stellen ist die Basis-Kundennummer, dann kommen zwei Stellen für das Produkt und die letzten beiden Ziffern ist die Teilnahme.


Wichtig :

Der Login - Name muss kleingeschrieben eingegeben werden !!!
 
Folgende Passwortgültigkeiten im DHL Geschäftskundenportal sind zu beachten:

  • Benutzer: für Standardbenutzer und Kundenadministratoren gilt eine Passwortgültigkeit von insgesamt 90 Kalendertagen ab Datum des Festlegens.
    Für alle Benutzer mit einem zum Zeitpunkt des Release gültigen Passwort wurde das Datum auf den Releasetermin festgelegt.
    Dieser war gestern vor 90 Kalendertagen. Demnach müssen Standardbenutzer- und Kundenadministratorenpassworte aktuell erneuert werden,
    sofern diese seit dem Release noch nicht erneuert wurden.
  • Systembenutzer: der speziell für die Nutzung von technischen Schnittstellen (API) vorgesehene Systembenutzer hat eine Passwortgültigkeit
    von 365 Kalendertagen. Ein Systembenutzer kann in der Benutzerverwaltung durch einen Kundenadministrator angelegt werden. 

Hinweis : 
Sie sind im Begriff den Benutzertyp für diesen Benutzer zu verändern. Der Systembenutzer sollte daher ein neu angelegter Benutzer sein, da mit einem Systembenutzer
bspw. eine Anmeldung am Geschäftskundenportal über die Startseite nicht möglich ist. Der Systembenutzer kann ausschließlich zur Verwendung im Webservice
oder bei DHL Partnern eingesetzt werden. Für den Abschluss der Umstellung muss ein neues Passwort festgelegt werden.


Etiketten (Versand / Einstellungen / Allgemeine Einstellungen / Druckereinstellungen einrichten)

  • Common Label Laserdruck A4 Normalpapier 
  • Common Label Laserdruck 105 * 205mm (910-300-700) - Vordruck
  • Common Label Thermodruck 103 * 199mm (910-300-610) - Endlosetikett

Anmerkung : Es wird empfohlen die Label auf einen Thermodrucker auszugeben


Zustellnachweis / Tracking
Zur Authentifizierung in der API wird eine ZT-Kennung und das zugehörige Passwort erwartet.
Die ZT-Kennung für die Sendungsverfolgungs-API wird nur über den DHL Vertrieb angelegt.
Zustellnachweise sind bei DHL ca. 365 Tage lang abrufbar. 
Am schnellsten funktioniert das Ganze telefonisch unter der Rufnummer
Kleinkunden 0201-43716000 (dann die 1)
Großkunden 02575 - 929562 (dann die 1)


Hinweis: Dass Sie eine ZT-Kennung erhalten haben heißt nicht automatisch dass Sie auch freigeschalten sind!

Retouren

Für die Beileger-Retoure hat die Abrechnungsnummer an 11. und 12. Stelle eine 07, die Abholung in der Regel eine 08. Im GKP ist vermerkt welche Nummer wofür ist.

Wir untersützen den sogenannten Retourentyp Variante 3: Retoure über Webservice.

Im Bereich Kommunikation bzw. im Mandanten müssen SMTP-Zugangsdaten eingerichtet sein.

Dafür muss in den Zugangsdaten eine Zuordnung Land <> Receiver Id vorgenommen werden.

Da die Receiver-Ids von DHL-Paket nicht fest vergeben werden, können wir diese nicht voreinstellen.

Die Daten bekommt man im DHL GKP unter Retoureneinstellungen, dort gibt es eine Empfänger- und Länderübersicht.

Alt:

Die Freischaltung und Zuordnung kann nur DHL vornehmen!
Dazu muss ein regulärer Auftrag bei DHL erstellt werden.
Wichtig : Variante 1




Die URL in etwa sieht wie folgt aus: https://amsel.dpwn.net/abholportal/gw/lp/portal/ Ihr Name /customer/RpOrder.action?delivery=RetourenPortal02&ADDR_SEND_LANG=&locale=DE&lang=DE& .

Bei Auswahl über "manuelle Retoure" öffnet sich erst ein Fenster von uns zur Erfassung der Adressdaten, danach öffnet sich im Browser ein vorausgefülltes Formular im Retourenportal von DHL.


Wunschort / Wunschnachbar

„Bevorzugter Zustellort“ oder „..Nachbar“ sind streng genommen Zustell-Hinweise.
Und als solcher ist dies nun auch einzugeben (mit F7).
Ob der Hinweis für den einen oder anderen Fall genommen wird, kann man dann mit der entsprechenden Option steuern.
Vorteil: Hier bedienen wir uns der gleichen Technik wie bei den „großen“ Speditionen und der Text kann somit auch aus dem Beleg kommen.

Individuelle Behandlung

Dabei handelt es sich auch nur um einen Zusatztext, den wir als „allgemeinen Hinweis“ betrachten (Speditions-Zuordnung).
Achtung! Für „individuelle Behandlung“ benötigt der Kunde einen speziellen Vertrag mit DHL.






  • No labels